Mrz
12

Wir bekommen einen Schweizer (Nur wer sich verändert, entwickelt sich).

Autor: Calvin Hollywood // Geschrieben in: News

Wir bekommen einen Schweizer (Nur wer sich verändert, entwickelt sich).

Hi zusammen

Heute habe ich einen Blogeintrag für euch, der mir persönlich viel bedeutet. 

Mit dem heutigen Blogeintrag möchte ich ein neues Teammitglied ankündigen. 

Zudem werde ich ein paar Zeilen zu den Veränderungen in meinem beruflichem Umfeld schreiben. 

Da hat sich in den letzten Wochen/Monaten ja extrem viel getan. 

Viel Spaß mit dem heutigen Blogeintrag. 


VERÄNDERUNGEN
Nur wer sich verändert, entwickelt sich. Ohne Veränderung ist kein Wachstum möglich. 
Und ich möchte mit meinem Unternehmen auf alle Fälle wachsen. 

In den letzten Monaten gab es bei mir extrem viele Veränderungen:

  • Gabor hat sich Anfang des Jahres selbständig gemacht
  • ich bin in fünfmal größere Räumlichkeiten gezogen
  • Kristof hat angefangen bei mir zu arbeiten
  • ich habe eine GmbH gegründet
  • ich habe mich auch optisch verändert *grins* 

Ich gebe zu, dass ich bei all diesen Veränderungen auch oft etwas skeptisch bin. Gerade was die GmbH und die Räumlichkeiten angeht, überlegt man mehr als einmal. 

Meine Frau hat mir dazu aber etwas gesagt, was ich auch schon oft in Bücher gelesen habe.
Man muss auch mal etwas riskieren und wagen!!!


SCHWEIZER UNTERSTÜTZUNG
Der nächste große Schritt steht dann im Juli an. Jorge Brissimtzis kennen viele von euch von meinem Zermatt Training. Er wird im Juli nach Deutschland ziehen und bei mir als Fotograf anfangen. Wie kam es dazu? 

Ende 2012 lernte ich Jorge als Workshopteilnehmer in Konstanz kennen. 
Im Mai 2013 war er dann auf einem meiner Events in Münsingen. 
Begonnen hat aber alles im Januar 2014, als Jorge meinen Rhetorikworkshop besuchte. 

ICH WAR BAFF
Zum Abschluss von diesem Workshop, hatte jeder die Aufgabe einen 5 min Vortrag zu einem frei wählbaren Thema zu halten. Jorge suchte sich seinen Heimatort Zermatt aus. Nach ca. 1 Minute hat er den Faden verloren und brach den Vortrag ab. 

Er wollte eine zweite Chance, nochmal präsentieren zu dürfen. Und diese nutze er!!!!!!
Diese 5 min waren so geil, dass ich unbedingt nach Zermatt wollte.
Und genau das war dann 6 Monate später der Fall, als ich mit meinem ganzen Team nach Zermatt kam. 

bild

Im Grunde ist dieser Schritt nicht nur für mich eine große Veränderung. Jorge hat eine eigene Werbeagentur und hängt für diese Zusammenarbeit richtig viel an den Nagel. Warum macht man solch große Schritte/Veränderungen? 


SICHERHEIT
Ich glaube jeder von uns hat das Verlangen nach Sicherheit, oder? 
Glaubt mir, ich bin jemand der am liebsten kein Risiko eingeht. 
Als ich mich mit Jorge unterhalten habe, sagte er mir folgendes: 
"Ich möchte das machen. Wenn ich es nicht tue, werde ich es eines Tages bereuen es nicht wenigstens versucht zu haben". 

"Der sicherste Weg ein Ziel NICHT zu erreichen ist der, es gar nicht erst zu versuchen". 

Natürlich ist es etwas anderes, wenn man jung bzw. Single ist und noch keine Familie hat. Ich habe zwei Kinder und stehe voll im Leben. Da zieht es mich noch weniger zu risikofreudigen Entscheidungen, als es eh schon der Fall war. 


BAUCHGEFÜHL
Wir treffen die meisten Entscheidungen aus dem Bauch heraus. Manchmal habe ich das Gefühl, dass je länger man überlegt, umso eher entscheidet sich man falsch. Und je öfter man überlegt und alles abwägt, umso weniger trainieren wir dieses Bauchgefühl. 

Ich bin jemand der schon IMMER extrem auf sein Bauchgefühl "gehört" hat.

Mir war völlig egal wie gut Kristof (mein Assistent) ist, mein Bauchgefühl sagte mit: DER TYP PASST!
Als ich Jorge näher kennenlernte, sagte mir mein Bauch: DER TYP PASST!
So war das auch bei Gabor, Katharina, Fördy und vielen anderen. 


WAS NICHT PASST, WIRD PASSEND GEMACHT
Den Charakter einer Person bzw. das Gefühl zu einem Menschen, lässt sich nur sehr schwer ändern. 
Was man aber ändern kann sind Arbeitsweisen und den Wissensstand!!
Dass Jorge jemand ist, der bereit ist Veränderungen in Kauf zu nehmen, brauche ich euch nicht sagen. 
Und genau aus dem Grund wird es funktionieren. 
Ich habe Arbeitsweisen die sind so verrückt, dass viele von euch den Kopf schütteln würden. 
Da muss man sich erst mal dran gewöhnen *grins* 


LIFESTYLE
Ich finde Lifestyle sehr viel wichtiger als Geld.
Den größten Luxus, den man heute haben kann, ist das zu tun was man möchte. 
Ich habe das geschafft und mein Ziel ist es, dass genau dieser Lifestyle bleibt. 
Ich möchte andere mit ins Boot holen und freue mich über deren Unterstützung. 
Dafür gebe ich alles und bin bereit Veränderungen durchzuführen. 


DANKBARKEIT
Ich habe mit meiner Frau ein Rückhalt, der wirklich unglaublich ist.
Mein Team ist fachlich fit und menschlich bewundernswert!
Ich bin wirklich sehr sehr dankbar dafür!!!! 
Ich weiß, dass dies im Internet nicht immer rüberkommt.
Das liegt daran, dass ich nicht nur Mensch bin, sondern auch Geschäftsmann. 
Da geht das leider nicht immer so, wie man das "privat" machen würde. 


JORGE
Kommen wir nun nochmal auf Jorge zu sprechen.
Er wird im Juli seinen Dienst bei mir antreten (er war auch bei der Bundeswehr*g*). 
Neben den alltäglichen Aufgaben wird er sich auch Workshops und Fotoaufträgen widmen. 

Falls ihr Jorge bereits aus dem Netz kennt und ihn nun mal persönlich treffen wollt, habt ihr ab Juli die Möglichkeit dazu. 
Wir freuen uns auf ihn und sind gespannt wie sehr er die Berge vermissen wird 🙂

juli


FAZIT
Wie ihr seht habe ich mich heute keinem bestimmten Thema gewidmet oder besondere Tipps vorbereitet. 
Ich wollte mir einfach mal ein paar Dinge von der Seele schreiben.
Vielen Dank, dass ihr euch den Blogeintrag durchgelesen habt. 
 

lg Calvin
https://www.calvinhollywood-store.com

Trackback from your site.

Kommentare (11)

  • Jörg Daniel Fluck
    12.03.2015 at 15:02 |

    Na dann sag ich mal Glückwunsch zur Veränderung und viel Erfolg dem ganzen Team Hollywood.
    Freu mich schon auf unser nächstes treffen.

    Gruß
    Jörg Daniel Fluck

  • Marius
    12.03.2015 at 15:09 |

    Das mit der sicherheit kann ich voll verstehen, ich bin jemand der sich wohl nicht traut aus seinem sicheren Nest auszubrechen….aber grossen Respekt vor allen die es machen!!

    Aber ich denke das Jorge die richtige entscheidung getroffen hat, Macht sicher mega Spass mit so einem Team zu arbeiten.
    Ich wünsche Dir und deinem Team weiterhin viel Erfolg!!

  • 12.03.2015 at 15:15 |

    Hi Calvin,

    nun hast du ja die Katze aus dem Sack gelassen… 🙂

    Ich freue mich schon sehr auf die neuen Herausforderungen, Abenteuer und das neue Umfeld. Ich bin grad hoch motiviert und kann es kaum noch bis Juli aushalten.

    Liebe Grüsse aus der Schweiz 🙂
    Jorge

  • 12.03.2015 at 20:47 |

    Ich wünsch Dir von ganzem Herzen alles Gute Jorge. Ich hoffe, wir können uns dann öfters sehen.

    Lg
    Markus

  • 13.03.2015 at 08:28 |

    Willkommen Jorge !

  • Phillip
    13.03.2015 at 10:40 |

    Hi Calvin,

    durch deinen Blogeintrag bin ich mal wieder auf ein Thema gekommen, dass mich schon länger interessiert. Und zwar die Bezahlung von dauerhaften Angestellten aber auch von kurzfristigen Partnern oder „Unterstützern“ in einem Projekt. Wie handhabst du das und wie sind deine Erfahrungen? Bezahlst du generell ein Fixgehalt/-betrag oder eher einen prozentualen Anteil? Oder vielleicht eine Kombination aus beidem? Vielleicht variert es auch von Fall zu Fall? Von welchen Kritieren ist dies dann abhängig? Vielleicht hast du ja Lust einen Blogeintrag dazu zu machen?

    Viele Grüße und weiterhin viel Erfolg!

    Phillip

  • 13.03.2015 at 10:54 |

    Huhu Calvin, Huhu Jorge,

    ich freu mich unglaublich für dich Jorge, dass du den Schritt gewagt hast. Ich finde es super, dass Du deinem Herzen folgst. Beim Konstanz Workshop war ich dabei, beim Rhetorikkurs war ich ebenfalls mit anwesend und wir hatten sogar noch darüber diskutiert, welches Thema du wählst. Zum Glück hast du dich für das richtige Thema entschieden. Ich bin heute noch froh darüber, dass ich dahinter war, dass du mit zu diesem Workshop kommst. Haha (er war bereits vergriffen) 😛

    Für dich Calvin, ich freue mich, dass ihr Jorge mit ins Team nimmt. Er ist ein absolut feiner Kerl, sehr ehrlich und direkt und wissbegierig und vorallem viel Herz, aber das weißt du ja. Ich wünsche euch beiden sowie dem Team für die zukünftige Zusammenarbeit viel Erfolg, Spaß und einige tolle Erlebnisse.

    Jorge bevor nach Mannheim ziehst, kommste in Konstanz vorbei mit Jeanette 😉
    Ganz liebe Grüße Sabrina

  • 14.03.2015 at 00:12 |

    Hi Calvin,

    schöner Einblick in die jüngsten Entwicklungen. Vielen Dank.

    Ich bin mir sicher, dass sich alles gut entwickeln wird. Daa wird schon rocken!

    Liebe Grüße
    bacoo

  • 17.03.2015 at 09:36 |

    Hi Calvin,
    fand Deinen heutigen Blockeintrag einfach toll. Grad wir Frauen hören ja auch schon mal gerne persönliche Sachen ! 🙂 Ich bin auch mit meinen Bauchgefühl immer gut gefahren und: Wer nicht wagt, der nicht gewinnt !! Freue mich schon tierisch auf den Workshop am Samstag !

  • 17.03.2015 at 22:00 |

    Dein Artikel hat mich schwer beeindruckt! Ich drücke dir beide Daumen für die Zukunft.

  • 10.04.2015 at 10:21 |

    Und wenn es noch so schwer fällt – wer seine Komfortzone nicht verlässt, wird niemals großartiges leisten.

    Damit ist allerdings nicht nur gemeint, mehr und härter zu arbeiten als es andere tun wollen, sondern eben auch, größer und konsequenter zu denken, als es andere tun können.

    Freut mich sehr, dass du das Risiko eines größer gedachten Unternehmertuns in Kauf nimmst & deine Vision weiter verwirklicht.

    Das unterscheidet die „Planer“ von den „Machern“ 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?