Jan
16

Wer Fans haben möchte, muss Star sein können!

Autor: Calvin Hollywood // Geschrieben in: News

Wer Fans haben möchte, muss Star sein können!

Hallo zusammen

Endlich habe ich mal wieder Zeit gefunden einen Blogeintrag zu schreiben. 

Inzwischen schreibe ich ein bis zwei Stunden an meinen Postings. 

Und das mache ich für meine Fans. Wow, Fans? 

Das klingt ganz schön überheblich, oder? 

Aber geneau um das Thema geht es heute. Wenn du Fans haben willst, musst du nämlich Star sein. 

Viel Spaß!
 

FANS
Auf meinen Business Seminaren stelle ich gerne die Frage, was der Unterschied zwischen einem Kunden und einem Fan ist. Versuche diese Frage jetzt mal für dich selbst zu beantworten.

Ich tolle Antwort, welche ich darauf mal bekam war: "Ein Kunde kommt, weil er muss und ein Fan kommt weil er will.
Du findest sicherlich noch mehr Unterschiede zwischen einem Fan und einem Kunden. 

Ich selbst bin Fan (von vielen verschiedenen Menschen) und denke auch selbst einige Fans zu haben.
Bevor ich dir erkläre wieso ich darüber blogge, will ich dir ein paar Gründe nennen warum ein Fan wertvoller ist wie ein "Kunde". 

  • ein Kunde beschwert sich, der Fan verteigt dich!
  • ein Fan kommt wieder, weil er dich und deine Arbeit unterstützt
  • ein Fan hilft dir erfolgreicher zu werden, weil er es möchte
  • ein Fan hilft dir, wenn es mal nicht so gut für dich läuft
  • ein Fan nimmt sich deine Tipps zu Herzen
  • ein Fan gibt dir das Gefühl, was du niemals mit Geld bekommen wirst

Ich denke die Gründe sollten ausreichen, um dir klar zu machen, wie wichtig Fans sind. 

 

selfies


WIE BEKOMMT MAN FANS?
Die Frage ist nun wie man Fans bekommt und hier habe ich eine gute Nachricht für dich: "Sie kommen von ganz alleine".
Aber du kannst das alles natürlich etwas beschleunigen. Auch hier habe ich wieder einige Tipps, die mir persönlich geholfen haben. 

  • sei ehrlich zu dir selbst und zu allen anderen. Ehrlichkeit wird von Menschen sehr geschätzt. 
  • poste und erwähne deine Erfolge, auch wenn es (gerade in Deutschland) schwer fällt
  • poste und erwähne auch mal Dinge, an denen du gescheitert bist.
  • unterstütze Menschen, die dahin kommen wollen wo du evtl. schon bist
  • gib immer 100 % und mache nichts halbherzig
  • Beleidige niemanden und poste nicht überwiegend negativ
  • GEBE deinen Fans etwas und NEHME nicht nur. Dann werden aus 10 Fans schnell 100 und aus 100……

 

Wer Fans haben möchte, muss Star sein. 


Diesen Satz werde ich nie wieder vegessen. Ich war mal auf einem Event, wo ich als Referent gebucht war. An diesem Tag unterrichtete auch ein erfolgreicher Naturfotograf. Ich bin nach dem Vortrag zu ihm und stellte mich vor. Ich war gerade mal zwei Jahre dabei und wollte von ihm wissen, welchen Ratschlag er mir geben kann, dass ich auch mal so erfolgreich zu werde wie er. Und dann kam genau dieser Satz!

Wer Fans haben möchte, muss Star sein. 


ICH HATTE EIN PROBLEM
Und da hatte ich dann mein erstes großes Problem. Ich war viel zu schüchtern und zurückhaltend um "Star" zu sein. Für mich war das Wort Star bis dato auch etwas negativ belegt. Aber er hatte verdammt nochmal Recht!!!! 

Im Prinzip begann ich dann genau die Tipps umzusetzen, welche ich euch in diesem Blogeintrag gegeben habe. Ergänzend möchte ich noch erwähnen, dass ich angefangen habe mein Ding durchzuziehen und auch hier und da mal zurückzuschiessen.

Ich habe mich positioniert und meine Meinung vertreten. Ich habe meine Erfolge mit der Öffentlichkeit geteilt, auch wenn das manchmal die Hölle war. Aber das macht einen stark und so habe ich mir über die Jahre ein breites Kreuz und Nehmerfähigkeiten antrainiert. 


STAR SEIN HAT NACHTEILE
Ich finde das Wort Star immer noch etwas negativ belastet. Es vermittelt das Gefühl etwas besseres zu sein. Das bin ich sicherlich nicht. Evtl. kann ich das ein oder andere besser wie ein anderer, das macht mich aber noch lange nicht zu einem besseren Menschen mit mehr Rechten oder ähnliches. 

Aber wenn du stabil und überzeugt von dir bist bzw. deine Erfolge mit der Öffentlichkeit teilst, landest du zu 100% in der "Oh Gott, ist der Typ arrogant Schublade". Ich bekomme fast wöchentlich eine Email, in der mir jemand schreibt, dass er mich anfangs völlig falsch eingeschätzt hat bzw. mir erklärt, dass er mich inzwischen versteht. 

Daher solltest du dir gut überlegen ob du diesen Weg gehen willst bzw. ob du der Typ dazu bist. Du wirst falsch eingeschätzt werden und Leute halten dich für arrogant. Willst bzw. kannst du das? 


DU HAST VERANWORTUNG
Wenn du ein "Star" sein willst (klingt immer noch etwas negativ), dann muss dir bewusst sein, dass du eine große Verantwortung trägst. Ein Kunde stellt deine Aussage oder deinen Vorschlag oft in Frage, während dir ein Fan oft blind vertraut. Daher halte ich mich mit Beratungen und Tipps zu Kamerakäufen etc. immer zurück. 

Ein Fan will sich evtl. sogar mit dir idendifizieren können und übernimmt daher deine Arbeitsweisen, Lebensstil und will evtl. sogar mit der gleichen Ausrüstung arbeiten. Ich bin heute noch Fan von Michael Jordan und trage die gleichen Schuhe, welche er früher im Spiel getragen hat. 


BIN ICH EIN STAR?
Nein, ich bin definitiv kein Star. Ich komme mit dem Begriff nach wie vor überhaupt nicht klar, aber ich habe die Kernaussage verstanden. Wenn du Fans hast, solltest du ihnen das geben, was sie sich erhoffen. Wenn mich jemand nach einem Bild mit ihm oder nach einem Autogram fragt, bekommt diese Person das. 

Und wer weiß, evtl. bin ich eines Tages dann sogar ein Fan von meinem Fan

10864877_1529742500646385_822178623_n


FAZIT
Ich würde mich sehr freuen, wenn ihr den heutigen Blogeintrag nochmal in Ruhe überdenkt. Was waren die Kernaussagen? Könnt ihr davon etwas übernehmen? Habt ihr evtl. sogar Fragen dazu? Ich freu mich sehr über euer Feedback und bin jetzt schon sehr gespannt. 

In diesem Sinne…

lg Calvin
https://www.calvinhollywood-store.com

Kommentare (18)

  • 17.01.2015 at 01:43 |

    Hey Calvin,
    sehr schön geschrieben! Man merkt jetzt schon, dass es die richtige Entscheidung war nicht mer täglich zu bloggen. Der Eintrag ist mit mehr Motivation, Begeisterung und sehr schön ausführlich geschrieben.

    Ich finde die Aussage klasse. Grade das „Man trägt auch Verantwortung“ wird glaube ich oft vernachlässigt. Du hast dir den Status „Star“ in der Fotografie/Photoshopszene glaube ich verdient (im positiv gemeinten sinne 🙂 )

    Du motivierst, lehrst und zeigst wie man seinen Weg gehen kann. Jemand der einfach blind darauf vertraut und nicht seine eigenen Erfahrungen macht oder auchmal etwas in Frage stellt, wird irgendwann von ganz alleine merken, dass man nur Tips und Hilfestellungen geben kann, jedoch den Weg alleine gehen muss.

    Beste Grüße und bis Mittwoch!

  • 17.01.2015 at 10:27 |

    Hallo Calvin,

    vielen Dank für den gut geschriebenen Artikel. Da sind einige Punkte die ich bis jetzt noch nicht im Blick hatte. Da muss man sich auf jeden Fall Gedanken drüber machen.

    Weiter so!

    Viele Grüße,

    Mathias

  • 17.01.2015 at 10:56 |

    Hi Calvin,

    Klasse Beitrag – die Qualität des Blogs ist in diesem Jahr tatsächlich massiv gestiegen! 🙂

    Die Leute, die dich in die Arroganz-Schublade stecken möchten, sind tatsächlich an jeder Ecke – oft fängt das mit dem altbekannten Thema der Kritik an veröffentlichten Bildern an. Wer seine Bilder präsentiert und nicht deshalb postet um von Fremden oft zweitklassige Feedbacks zu kriegen, wird oft bereits abgestempelt. Wie das erst bei dir zu und her gehen muss… Ich kann’s mir vorstellen; schliesslich hast du ja die ein oder andere E-Mail schon auf Facebook gepostet.

    Lg,

    Severin

  • 17.01.2015 at 11:34 |

    Hi Calvin!

    Das ist was ich so sehr an Dir schätze!

    Du bist ehrlich und ein echter Teil der Community, nicht nur jemand den man bewundert für seine Arbeiten sondern jemand der auch mit seinen Fans kommuniziert! Als ich anfing mit der Fotografie im März 2013, hab ich mir viele verschiedene Videos angeschaut,von vielen Fotografen, auf YouTube und als ich auf deine gestoßen bin dacht ich du wärst schon son bissi komisch, aber nachdem ich dich in ein paar mehr Videos gesehen habe schwenkte das schnell um, denn Du bist genau das Gegenteil! Nämlich nen lockerer Typ dessen Art ich sehr schätze mittlerweile! Ich mag net so diese steifen, technikfixierten Videos sondern jemand der auch mal auf die Kacke haut und genau das machst Du und ich hab mich manchmal selbst wieder erkannt 😀

    In diesem Sinne VIELEN DANK und gerne weiter so 🙂

  • 17.01.2015 at 12:03 |

    Hallo Calvin
    was hälst Du davon, das Wort „Star“ einfach durch „Vorbild“ zu ersetzen?

    Für mich hat das Wort „Star“ auch einen etwas ausgelatschten Beigeschmack. Das kommt wohl vor allem daher, dass es ein sehr strapazierter Begriff in den Medien ist (DSDS etc.).

    Schönes Wochenende
    Thorsten

  • 17.01.2015 at 12:27 |

    Hallo Calvin,

    danke für diesen sehr offenherzigen Beitrag, zeigt er doch, wie gut Du tickst. Das gefällt mir, auch wenn ich nicht in allen Punkten mit Deiner Auffassung übereinstimme. Für ein funktionierendes Fotobusiness sind Fans keineswegs wichtiger als Kunden. Kunden bezahlen mir die Rechnungen, sorgen dafür, dass das Geschäft weiterläuft. Fans hingegen gehören in die Kategorie Marketing und machen zunächst Arbeit. Das gute an Fans ist, dass sie irgendwann Deine Werbung unterstützen und außerdem die Seele streicheln, wenn’s mal nicht so gut läuft. Im Idealfall werden Fans zu Kunden, wenn Sie dann eine DVD kaufen oder einen Workshop buchen. Deshalb denke ich, dass Kundenpflege und Fanbaseaufbau mindestens gleichberechtigt erfolgen müssen.

    Der Begriff Star wird meist fragwürdig in Richtung „Lichtgestalt“ interpretiert. (naja, eigentlich ist ein Stern ja eine leuchtende Gestalt 😉 ) Alternativen wäre Berühmtheit, Idol, Abgott, Meister. Da ist Star schon griffiger. Lass‘ Dich also nicht verunsichern und sei ein Star (wir holen Dich da nicht raus 🙂 )

    Achso – Danke für den Paradigmenwechsel (Qualität statt Quantität) beim Bloggen – Dein neuer Stil gefällt mir deutlich besser. Das macht sich bisher übrigens auch in den Kommentaren bemerkbar.

    Lg Olli

    • 25.06.2015 at 16:34 |

      Hi Olli

      Deine beschreibung von Fans klingt eher bisschen negativ „machen zunächst mal Arbeit“..
      Ich denke dass die Kunden, die Calvin als Fotograf buchen, auch seine Fans sind.. dann macht die Arbeit auch Spass, weil die Kunden wissen was sie bei ihm bekommen, und er kann das machen was ihm Spass macht 🙂 Er muss sich nicht verbiegen um seinen Kunden ihre Wünsche zu erfüllen, weil sie eben seine Fans sind..

      So ists perfekt.

      lg, Vio

  • 17.01.2015 at 15:56 |

    Hallo Calvin,
    vielen Dank für deine tollen Tips.
    Ich kann Dir absolut zustimmen wenn Du sagst, dass man den Fans auch etwas ,,geben“ muss. Bis vor kurzem war mir nicht klar, wie wichtig dieser Punkt ist. Aber wenn man diesen Punkt erst einmal umsetzt, dann merkt man schnell wie sehr sich die Fans dies auch wünschen und wie dankbar Sie dafür sind.
    Auch der Punkt, dass man sich in der Rolle des ,,Stars“ wohlfühlen muss ist meiner Meinung nach ziemlich wichtig. Es gibt sicher viele, die nicht dafür gemacht sind und mit so einer Aufmerksamkeit dann gar nicht richtig klar kommen. Wichtig finde ich immer, dass man sich in seiner Rolle wohl fühlt. Egal ob ,,Star“ oder nicht. 🙂

    Herzliche Grüße
    Jessie

    • 17.01.2015 at 16:20 |

      Hallo Calvin

      Auch von mir ein grosses Dankeschön für deine Arbeit als Trainer und Fotografenkollege.
      Der Begriff Star beinhaltet den Hinweis auf „unerreichbar“ und „Showbusiness“. Dieses Gefühl vermittelst du nicht, weder als Person noch als Trainer. Vielmehr sehe ich dich als Lehrmeister und beispielgebend in Fleiss und Ausdauer. Weiters glaube ich, dass du nichts dagegen hast, wenn ein Schüler mit deinem vermittelten Wissen besser wird als Du selber. Und diese Eigenschaft ist viel mehr wert als nur Star zu sein!
      Im Bezug auf Kunden gibt es nur 2 Kategorien: Zufriedene Kunden und begeisterte Kunden. Letztere empfehlen dich dann auch weiter und das macht das Kraut schliesslich fett:-)

      Liebe Grüße aus dem Wienerwald
      Michael

  • 17.01.2015 at 16:33 |

    Vielen Dank für euer Feedback, habe ich mir sehr gerne durchgelesen.
    Hat mich wirklich gefreut.

    lg Calvin

  • 17.01.2015 at 18:13 |

    Hi zusammen!

    Wärst du nicht so ‚laut‘, Calvin, wär‘ ich vielleicht nicht auf dich aufmerksam geworden und hätte nicht soviel von dir und durch dich und dein Wirken lernen können.

    Vielen Dank und sei bitte gerne Star! 😉

    LG bacoo

  • 17.01.2015 at 20:08 |

    Hej Calvin,
    ich finde es immer wieder erstaunlich, wie jemand eigentlich nicht ganz leicht verständliche Zusammenhänge so sympathisch erklärt. Ich beobachte dich nun schon länger und bin nicht nur zum Fan geworden, sondern empfinde dich als guten Wegbegleiter und Berater, wenn man versucht sein Ziel zu finden. Eins zeichnet dich aber besonders aus. Du hast bislang nie die Bodenhaftung als „Star“ verloren und bist dadurch immer einer von „Uns“. Unbedingt weiter so.

    LG Bernd

  • 19.01.2015 at 13:04 |

    Sehr gut erklärt! Und toll, dass du selbst trotz dem Star-Status, den du bei manchen hast, nicht abgehoben bist.

  • 22.01.2015 at 09:44 |

    Hallo Calvin,

    für mich bist du schon ein Star! 🙂
    Aber es stimmt, es hört sich etwas komisch und überheblich an, daher bezeichne ich dich einfach mal als eine „Größe im Fotobusiness“ 😀 Ich glaube dieser Begriff trifft vollkommen auf dich zu.

    Gruß
    Schuki

  • Mershd Hajar
    31.03.2015 at 22:58 |

    Hi em ich will ja rin Star werden aber ich weis nicht wie und ich hoffe das ich hilfe beckomme

  • Mershd Hajar
    31.03.2015 at 23:00 |

    Du bist ein Star.und du schafst alles was du wilst

  • 25.06.2015 at 16:42 |

    Hi Calvin..

    ich hab diesen Blogeintrag leider erst jetzt gesehen.. zum Glück hab ich hier noch bisschen gestöbert, ich hätte echt was verpasst.
    Ich wünschte ich hätte dein Talent die Sachen so einfach, verständlich und klar in Worte zu fassen.. einfach Hammer! vielen Dank für diesen Blogeintrag!
    Du weisst, ich bin ein absoluter Anfänger in Photoshop und ich hab auch keine Ambitionen in dem Bereich super zu werden.. aber ich bin auch nicht wegen Photoshop Fan von dir, sondern einfach weil ich dich als Mensch total schätze – du sprichst die Sachen aus, die ich eigentlich fühle, aber nicht mehr daran glaubte..

    vielen Dank dafür!
    liebe grüsse,
    vio

  • 10.02.2017 at 19:50 |

    Calvin du bist ein !!!!

    Richtig geiler Blog Eintrag , und cool zu lesen dass du am Anfang zurückhaltend und schüchtern warst . Viele können sich nicht vorstellen wie jemand der so selbstbewusst und locker wirkt mal da war wo sie evtl. stehen .

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?