Aug
21

Ich bin Profi

Autor: Calvin Hollywood // Geschrieben in: Privates

Ich bin Profi

Hallo zusammen

Wie wirkt der Betraff des heutigen Posts auf euch? 

Arrogant? Provokant? Oder völlig normal? 

Im heutigen Blogeintrag geht es nicht darum ob ich ein Profi bin oder nicht. 

Es geht darum wie "ihr" eine Aussage interpretiert. 

Viel Spaß

 

 

Ich wollte in den Titel des Postings noch nicht zu viele Infos packen, um was es heute eigentlich geht. Denn es geht nicht darum daß ich Profi bin, sondern darum wie diese Aussage von jedem einzelnen aufgenommen wird.
Ich bin jetzt schon seit etwa 5 Jahren in Communitys unterwegs, täglich zum Teil mehrere Stunden. Und fast täglich stoße ich auf Diskussionen und Streitereien im Netz. Meistens entstehen all diese Streitereien aus den gleichen Gründen.

Jemand schreibt etwas und ein anderer interpretiert etwas in diese Aussage. Aber das was reininterpretiert wird, war niemals die Absicht von demjenigen der die Aussage getroffen hat. Verstanden? 🙂

Ich habe im Titel des heutigen Blogeintrags geschrieben daß ich Profi bin. Was meine ich damit wohl? 

Für viele wirkt diese Aussage wahrscheinlich wie folgt: 

  • Profi? Der ist noch lange nicht gut genug Profi zu sein
  • Der nennt sich Profi? Ganz schön arrogant
  • Klingt arrogant aber er ist ja auch ein Profi
  • Wenn der ein Profi ist, bin ich auch einer
  • usw.

Alles was ich damit meine ist, daß ich meinen Lebensunterhalt mit meiner Arbeit verdiene. Ich mache das Hauptberuflich!
Was Profi bedeutet kann man hier nochmal nachlesen. KLICK
Mehr wollte ich damit nicht sagen.

Und genau da liegt der Hund begraben. Wir sind es  gewohnt, in gewissen Aussagen, reinzuinterpretieren. Ohne Interpretationen könnten wir im Alltag wahrscheinlich gar nicht kommunizieren. Überlegt mal wie doof es wäre wenn wir alles wörtlich nehmen würden. 

Da betrete ich einen Raum und eine Person sagt "Grüß dich" oder "Grüß Gott" zu mir. Wie soll das gehen? 🙂

Im Internet ist das natürlich noch viel schwerer zu handhaben, da man auf Mimik und Gestik komplett verzichten muss. Das finde ich sehr schade, denn gerade daß macht oft eine Kommunikation aus und man kann viel davon ableiten. Daher sollte man sich im Internet nie so unterhalten wie "live". Leider ist es genau umgekehrt und viele spielen die Anonymität aus und reden/schreiben so, wie sie es sich "live" nie trauen würden. 

Achtet mal darauf wenn ihr zukünftig auf eine Streiterei im Internet gelangt. Acrollt zurück und schaut wo der Streit entstanden ist. Meistens liegt es daran daß zuviel reininterpretiert wird. Meistens immer nur kleine Dinge welche sich dann anhäufen. Irgentwann geht es dann nur noch darum den anderen mit Worten zu verletzen oder zu zeigen daß man RECHT hat. 

Ich würde mich freuen wenn euch der heutige Post dahingehend motiviert eure Schreibweise zu überdenken. Oder einfach nur drauf zu achten wenn andere "Streiten" oder "Interpretieren". Da kann man einiges draus lernen. 

P.S 
Ich selbst interpretiere auch manchmal Dinge bei anderen, die derjenige nie so gemeint hat. Ich will mich also mit dem heutigen Post selbst mitmotivieren drauf zu achten. 

In diesem Sinne…..

lg Calvin
www.calvinhollywood-store.com

 

 

Kommentare (55)

  • Harleckin
    22.08.2010 at 21:40 |

    Hallo,

    ich denke, wenn alle Menschen etwas tolleranter wären und auch eine Meinung links und rechts von ihnen akzeptieren würden wäre die gesamte Welt ein Stück heiler.

    Ich selber bezeichne mich als Semi Amateur 😉 also noch mehr als kilometerweit entfernt vom Profi. Wenn die Definition von Profi die ist, daß man sein Lebensunterhalt damit verdient, ok wußte ich nicht.. war aber auch nicht sonderlich wichtig für mich bis dato. Prinzipiell soll sich jeder bezeichnen wie er möchte (Profi haben wie ja nun erläutert 😉 )Nur weil sich irgendwer als König oder Gott des… was auch immer bezeichnet regt mich so etwas nicht auf.
    Generell finde ich Deinen Post gut und auch wichtig, weil man oft missverstanden wird und der Gegenüber sich angegriffen fühlt, obwohl es in keinsterweise so gemeint war. Es spielen aber auch viele Faktoren eine Rolle damit man falsch verstanden wird. Wenn alle bissl positiver die Welt betrachten würden, würde es auch nicht so viele Streitigkeiten geben.

    Mach weiter so und kümmere Dich weiterhin so um Deine „Fans“ 😉

    LG

  • 24.08.2010 at 09:51 |

    Zum Glück gibts ja Smilies – damit lässt sich zumindest teilweise die Mimik ersetzen.
    Ein Satz mit einem Augenzwinkern dahinter hat doch gleich eine ganz andere Bedeutung als ohne.

    Ich freu mich schon auf Köln. Da kann man sich mal mit echter Mimik unterhalten 🙂

    Grüße,Markus

  • 25.08.2010 at 22:49 |

    Boah, du befasst dich ja mit Themen…
    Ich schlag mich mit dem Kram grad im Deutschunterricht rum 😉

  • Jannis
    28.08.2010 at 10:45 |

    Stimmt doch, du bist ein Profi.
    Und du machst auch Profi Bilder.
    Und dass ist dann nicht arrogant.

  • 28.08.2010 at 22:27 |

    Ich kenn‘ das. Bin im Internet am schreiben seit 10 Jahren und hab schon viele Streitereien mitgelesen. Mich dazu äussern wollte ich mich nie. Sollen die doch nur zanken wenn sie müssen.

    Aber auch wenn man mal ne SMS schreibt, kommt die nicht immer so an wie man’s eigentlich gemeint hat.

    Ein Tipp… Den Satz, die Aussage, das Geschriebene einfach ein paar Mal lesen bevor man Antwortet und wenn man denkt, man könnte es falsch interpretiert haben, nachfragen wie’s gemeint ist.

    und ein Tipp an die Schreiberlinge: immer noch mal durchlesen was man so geschrieben hat, so entdeckt man vielleicht die ein oder andere Zweideutigkeit und man sieht zusätzlich die Schreibfehler, die man so gemacht hat.

    Die Idee von den Smilies find ich jut und unterstütze diese schon immer.

    🙂 🙂 🙂 🙂 🙂 😉 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?