Jun
29

Calvin Hollywoods Zauberschule Teil I

Es ist kein Witz, ich habe schon ein paar mal darüber nachgedacht Zauberer zu werden:-). Ich finde es einfach klasse wie einfach man Menschen damit verblüffen kann. Schon seit Jahren interessiere ich mich dafür.
Leider fehlt mir etwas die Zeit mich intensiver damit zu beschäftigen. Als kleine Abwechslung zum Photoshop Alltag möchte ich euch hier auf dem Blog mal einen Trick verraten den sicher jeder von euch nachmachen kann. Mit diesem Trick könnt ihr hier und da sicher einige Leute verblüffen.
Es geht darum eine Münze verschwinden zu lassen. Bevor ich euch verrate wie es funktioniert zeige ich euch erst einmal den eigentlichen Trick.

Im Prinzip ist der Trick echt einfach. Aber wenn man nicht drauf vorbereitet ist und den Trick spontan zeigt, dann garantiere ich euch, werdet ihr ein paar echt verblüffte Gesichter sehen. Das wichtigste ist immer das drum herum. Die Show.
In meinem Film habe ich es allerdings direkt auf den Punkt gebracht. Zudem solltet ihr den Trick ein paar mal vorm Spiegel üben um die Fertigkeit dafür zu erlangen.
Das tolle an dem Trick ist daß man ihn auch total langsam durchführen kann…. dann kommt er besonders gut*g*
Hier die Auflösung


Ich hoffe ich bekomme jetzt keinen Ärger von einigen richtigen Zauberern. Aber der Trick ist wirklich nur ein ganz einfacher und bei mir gibt es nun mal keine Geheimnisse.
Ich hoffe der heutige Post hat euch gefallen. Wenn ihr mir genügend Feedback dalasst dann habe ich noch einen zweiten (noch besseren) Trick für euch den wirklich jeder nachmachen kann.
Also schreibt mir ob der Trick bei euch auch geklappt hat und wie die Reaktionen waren:-)

In diesem Sinne

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Jun
28

„Nicht-destruktives Arbeiten“

Durch einige Gespräche mit meinem Fotopartner, über die Retusche mit Photoshop, habe ich mir gedacht ich mach mir mal die Mühe und erstelle einen Post über das "nicht-destruktive" Arbeiten mit Photoshop.

Sicherlich habt ihr den Begriff schon mal gehört oder nutze diese Art der Retusche schon selbst. Was ist damit überhaupt gemeint?

Wenn ihr ständig eure Ebenen zusammenfasst, dann könnt ihr nur sehr schwer vergangene Veränderungen wieder anpassen. In dem Moment wo ein reines Pixelbild ensteht (ohne Maske) setzt ihr alle Ebenen die darunter liegen außer Gefecht. Das wäre destruktiv.
Um die Veränderungen jederzeit anpassen zu können kann ich jedem nur empfehlen mit Masken, leeren Ebenen und Einstellungsebenen zu arbeiten. Diese Art der Retusche ist zum größten Teil "nicht-destruktiv".

Aus eigener Erfahrung weiß ich selbst, daß es für viele manchmal schwer scheint die Ebenen nicht gleich herunter zu reduzieren bzw. zusammen zu fassen. Aber ein "nicht-destruktives" Arbeiten bietet euch sehr sehr viele Vorteile. Ihr könnt jederzeit die Veränderungen anpassen. Auch noch Wochen oder Monate nachdem das Bild fertiggestellt ist.
Gerade bei Fotomontagen ist es meiner Meinung nach ein absolutes MUSS "nicht destruktiv" zu arbeiten.
Wer beim Vortrag von High End Retuscheur Marius Schwiegk (Jung von Matt) dabei war hat die Wichtigkeit dieser Arbeitsweise ja selbst gehört.
Aus diesem Grund ist es für mich auch nicht nachvollziehbar wie einige "selbst ernannte Photoshop Götter" dermaßen planlos und destruktiv auf ihren Bildern herumarbeiten und diese Arbeitsweise dann auch noch für Geld verkaufen. Hiermit meine ich nicht die Künstler unter den Photoshop-Kollegen sondern eher die Trainer welche Workshops geben usw.

Nun will ich euch mal die, meiner Meinung nach, wichtigsten Punkte erklären:

Hier erst mal eine meiner PSD Dateien im Aufbau

Smart Objekte
Wenn ihr im Besitz von Photoshop CS3 oder neueren Versionen seid solltet ihr euch angewöhnen mit Smart-Objekten zu arbeiten.
Ihr könnt eine Ebene in ein Smart Objekt umwandeln indem ihr den Befehlt "Filter-für Smartfilter konvertieren" nutzt. Dann könnt ihr diese Ebene verlustfrei transformieren und die meisten Filter anwenden und später auch noch in den Einstellungen anpassen. Ausprobieren!

Schnittmasken
Gerade bei Montagen kommt es oft vor daß man nur eine Ebene verändern möchte, aber nicht daß was darunter an Ebenen liegt. Wenn ihr, wie in meinem Beispiel, nur den Boden verändern wollt dann nutzt dafür eine Schnittmaske und die Einstellungsebenen darüber wirken sich "nur" auf das direkt darunterliegende Pixelbild aus(und nicht auf alle Pixelbilder darunter).

Einstellungsebenen
Schaut nach welche Einstellungsebenen euch eure aktuelle Version von Photoshop bietet und nutzt diese. Warum? Weil ihr die Veränderungen einer Einstellungsebene jederzeit rückgängig machen könnt. Zudem wird noch eine Maske angelegt wo ihr exakt bestimmen könnt wo diese Einstellungsebene zu sehen sein soll. Euer eigentliches Pixelbild bleibt davon unberührt und ihr habt keinen Qualitätsverlust.

Gruppen
Damit ihr den Überblick behaltet empfehle ich euch Gruppen anzulegen. Diese Gruppen sind nichts anderes als Ordner wo ihr eure Ebenen ablegen könnt. Makiert mit gedrückter Shift-Taste eure Ebenen, welche ihr in eine Gruppe stecken wollt und wählt dann den Befehl "Ebene-Neu-Gruppe aus Ebenen".
Versucht die Gruppen und die Ebenen auch zu benennen (doppelklick auf die Bezeichnung der Ebene)
 

Masken
Wohl eine der wichtigsten Funktionen in Photoshop. Ihr könnt mit einer Maske bestimmen welche Bereiche ihr von einer aktuellen Ebene ausblenden wollt und welche sichtbar bleiben sollen. Dabei habe ich mir früher immer nur eins gemerkt (und das auch als Post it auf mein Bildschrim geklebt): Schwarz blendet aus und weiß erhält.
Masken könnt ihr euch über das Menü "Ebene-Ebenemaske" anlegen. Alles ausblenden bedeutet schwarze Maske und Alles einblenden eine weiße Maske —easy!
Wie ihr an meinem Beispiel seht nutze ich sogar fürs Freistellen eine Maske (so kann ich die Kanten jederzeit noch bearbeiten indem ich nur die Maske verändere).

Leere Ebenen
Ich nutze sehr oft leere Ebenen wo ich mir diverse Veränderungen einmale. In meinem Beispiel oben für den Regen. Dabei habe ich unterschiedliche Regengrößen und Regenschärfen auf jeweils leere Ebenen gemalt um die Regentropfen jederzeit anpassen zu können. Hab ich alles auf einer Pixelebene kann ich den Regen nicht verändert (Größe, Schärfe usw.)

Zusammenfassen
Wenn es wirklich nicht mehr weitergeht und ihr mit Filtern herumexperimentieren wollt, dann empfehle ich euch das zusammenfassen der Ebenen. Man kann zwar alle Ebenen in ein Smart Objekt umwandeln und darauf dann die Filter anwenden aber das ist an der Stelle wohl zu kompliziert zu erklären.
Mit dem Tastenkürzel "Shift-Strg-Alt+E" (auf PC) "Shift-Cmd-Alt+E" (auf Mac) könnt ihr eure aktuellen Ebene zusammenfassen und als neue Ebene wieder einfügen. Ein Tastenkürzel das sich lohnt*g*
Dieser Schritt sollte aber erst so ziemlich am Ende kommen.

Ich hoffe ich konnte einige dazu motivieren sich mehr mit dem "nicht-destruktiven" Arbeiten zu beschäftigen. Es muss jeder für sich selbst entscheiden ob es für einen selbst Sinn macht oder ob er weiterhin "destruktiv" arbeiten möchte….meine Meinung dazu kennt ihr nun:-)

Ich war ne Weile an diesem Post gesessen und aus diesem Grund würde ich mich um so mehr darüber freuen wenn ihr den Post hier und da mal verlinkt oder mir euer Feedback schreibt.

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Jun
27

Weiter geht es nach Berlin…….

Dieser Post dürfte in erster Linie für all diejenigen interessant sein welche aus dem Raum Berlin kommen.
Nach meinem erfolgreichen "Calvinize " Event bei Heidelberg (90 Besucher) und bei Hamburg (160 Besucher), soll es nun weiter nach Berlin gehen.
Es liegt nun eigentlich nur noch an der richtigen Location.
Hier mal ein Bild der Location in Hamburg

Optimal dafür wäre natürlich eine Art Uni. Damit es preislich nicht zu teuer wird nehmen wir auch gerne einige Studenten für umsonst mit rein.
Falls jemand von euch diesbezüglich eine Idee hat oder sogar etwas organisieren könnte, dann meldet euch doch bitte bei mir oder direkt bei Dajana Lueppker von Niksoftware
dlueppker@niksoftware.com

Natürlich werdet ihr für die Hilfe auch etwas bekommen.
Es muss nicht unbedingt eine "Uni" oder "Schule" sein. Gerne auch eine andere Location mit ausreichend Sitzplätzen (150 bis 300) und einer Schreibmöglichkeit.
Das ganze soll irgentwann im Oktober/November stattfinden. Natürlich wird es vorher wieder kostenlose Webinare (Adobe Connect Vorträge) geben.

Ich freu mich sehr auf Berlin und hoffe daß wir noch eine tolle Location finden werden. Ansonsten geht es eben direkt weiter nach München, Köln oder in eine andere Ecke*g*

Nun lasse ich euch noch ein paar Bilder da welche die letzten Tage bei Shootings entstanden sind

Hier zwei Bilder vom Shooting mit Devin

Und dann habe ich noch ein Bild welches Valuga gemacht hat. Auf seinem Blog erfahrt ihr mehr dazu.
Ich habe zu diesem Bild die Bildbearbeitung beigetragen.

Das war es für heute….

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Jun
26

Was die letzten Tage so war….

Hi Leute. Danke daß ihr so aktiv den Blog verfolgt. Das motiviert 🙂 Heute gibts mal ein Post über die letzten Tage.
Wie einige wissen verbringe ich im Moment viel Zeit damit mir Premiere Pro beizubringen. Videotrainings, Tutorials und einfach nur "rumklicken im Programm" soll dazu führen daß ich es so schnell wie möglich lerne.
Hier seht ihr ein Video welches ich noch vor meinem letzten geschnitten habe (Ihr erinnert euch evtl. an das Musikvideo vom Fotoshooting mit Devin). Inzwischen habe ich so viel dazu gelernt daß ich es schon fast nicht mehr so gut finde*g*. Aber wollte es euch auf alle Fälle mal zeigen.
Kleiner Zusammenschnitt von meinem Aufenthalt in New York (Danke an Rihanna die mir freundlicherweise den Titel für "nicht kommerzielle Zwecke" genehmigt hat*g*)


Vor ein paar Tagen habe ich ein neues Onlinetraining von Karsten Rose auf meine Homepage geladen. Hier erklärt Karsten jede Mene Möglichkeiten der Farbkorrektur. Auf meiner Seite ist das Training 10 % reduziert.

Dann habe ich vor ein paar Tagen ein Einzeloaching "Portyfotografie und Bildbearbeitung" in Mannheim durchgeführt. Morgens etwa 3 bis 4 Stunden fotografieren und mittags dann genau diese Bilder mit Photoshop bearbeiten.
Hier mal ein kleines "Making of…" des Shootings

Und hier ein Screenshot der (bald) fertigen Bilder. Das rechte Bild gehört nicht dazu*g*

Ich bedanke mich fürs vorbeischauen und würde mich wie immer über Feedback sehr freuen.

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Jun
25

Buchempfehlung und Adobe Connect Vortrag

Im heutigen Post möchte ich euch zum einen ein sehr tolles Buch empfehlen und zum anderen euch auf einen kostenlosen Adobe Connect Vortrag hinweisen.
Beginnen wir doch zuerst einmal mit dem Buch "Der entscheidende Moment" von Joe McNally

Ich muss zugeben daß ich Joe McNally zwar vom Namen kannte aber nie so richtig wusste was er überhaupt macht. Dann habe ich mir seine Sachen mal etwas näher angeschaut und war begeistert. Direkt das Buch bestellt und gelesen. Wie ich es fand möchte ich euch hiermit mitteilen.
Das Buch finde ich sehr sehr interessant geschrieben und liest sich sehr flüssig. Charme, Witz und klasse Inhalt.
Über 100 Bilder werden in diesem Buch (auf über 200 Seiten verteilt) erklärt. Wer Lichtskizzen oder jedes technische Detail erwartet, wird enttäuscht sein.
Joe erklärt seine Gedanken und Sichtweisen sowie zum größten Teil auch die wichtigsten Daten. Das war für mich so motivierend daß ich am liebsten gleich raus wäre fotografieren 🙂
Ich fand das Buch allererste Sahne. Der Titel "Ein Weltklasse-Fotograf packt aus" ist meiner Meinung nach absolut treffend.

Für all diejenigen welche  den letzten Vortrag von Marius verpasst haben oder nicht reingekommen sind, habe ich hier den nächsten.
Am 29.06.09 wird der Adobe Certified Expert Eduard de Kruijf einen Adobe Connect Vortrag halten zu dem jeder herzlich eingeladen ist.
Als Thema hat Eduard "Gradiationskurven" gewählt. Folgende Schwerpunkte beinhaltet der Vortrag

  • Funtionsweise verstehen
  • Helligkeit/Kontrast und Tonwertkorrektur mittels Gradiationskurve
  • Funktion des Farbaufnahmewerkzeugs und der Ankerpunkte
  • Farbbalance mittels Gradiationskurve
  • Hauttöne beurteilen und professionell einstellen
  • Quicktipp

Das ist übrigens schon der 14. Adobe Connect Vortrag der nichts kostet (ist das nicht toll?).
Der Vortrag beginnt am 29.06.09 um 20 Uhr (Einlass in den Raum ist um 19.15 Uhr)
Hier gehts zum Raum KLICK

In diesem Sinne…..

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Jun
24

Die letzten Plätze reservieren

Mit dem heutigen Post möchte ich nochmal an ein Event erinnern welches für den ein oder anderen evtl. sehr interessant sein könnte.
Am 12.07.09 werde ich mit meinem Team bei Heidelberg einen fast 5 stündigen Vortrag/Workshop über meine Art der Lichtführung halten.
Mehr Infos findet ihr hier.
KLICK
Ich werde euch an diesem Tag, zusammen mit meinem Fotopartner Matthias "Lightguide" Landsgesell, die Tipps und Tricks der Lichtführung zeigen und erklären.
Live auf der Bühe werde ich drei Modelle in vielen verschiedenen Set-ups in Szene setzen. Begonnen bei der Lichtführung mit einem Blitz bis hin zur Lichtführung mit 3 Blitzen.
Mit dabei als Model ist Marion

Ben

und Peter

Und nun kommt das Beste……. wir werden, unter anderem, genau diese Bilder nochmal erstellen und euch die Ausleuchtungen im Detail erklären. Warum wir welchen Lichtformer wählen und was dieser bewirkt.
Es sind aber noch einige andere Set-ups geplant. Lasst euch überraschen wie einfach es sein kann interessante Bilder zu erstellen.
Zudem gebe ich euch jede Menge Infos über Kleinigkeiten wie "Umgang mit dem Model" usw.
Ich denke das wird nicht nur ein informationsreicher Vortrag sondern auch ein verdammt unterhaltsamer*g*
Dieser Vortrag wird live auf der Bühne durchgeführt und die Bilder werden direkt auf Beamer präsentiert.
Zudem soll es die gezeigten Bilder für ALLE Anwesenden dann auch noch als download geben.
Jeder Teilnehmer hat einen eigenen Tisch und kann sich so problemlos seine Notizen machen.

Für dieses Event sind bereits über 60 Plätze vergeben. Es sind noch etwa 30 Plätze für 30 Euro verfügbar. Wer teilnehmen möchte hat JETZT noch einmal die Chance dazu.
Ich freu mich auf ein Event bei dem ich früher gerne selbst teilgenommen hätte (darf jetzt ruhig etwas arrogant klingen*g*).

Natürlich gibt es auch wieder meine DvDs zum halben Preis.

In diesem Sinne……

lg Calvin
www.calvinhollywood.de
 

Jun
23

Fotoshooting mit Devin

Im heutigen Post möchte ich euch über mein gestriges Fotoshooting mit Model Devin berichten.
Mit dabei waren noch mein Fotopartner Matthias "Lightguide" Landsgesell und Micha (das war derjenige der das Video in Hamburg/Wedel gemacht hat*g*).
Meine Kamera hatte ich natürlich auch wieder mit dabei und ich habe gleich zwei gute Nachrichten für euch:
Zum einen habe ich nicht nur ein Video für euch gefilmt, sondern habe es auch direkt noch geschnitten. Dazu aber gleich mehr.

Beginnen wir zuerst einmal mit einem Video welches mit dem neuen Iphone erstellt wurde (Das Iphone von Micha *Neid*). Schauts euch mal an.

Die Qualität finde ich sehr gut (im Studio war echt nicht besonders hell). Ich hoffe der kleine Einblick hat euch gefallen.
Ich hatte aber wie erwähnt auch meinen Camcorder dabei und wir haben fleissig gefilmt.
Vor ein paar Wochen hatte ich meine Assistenten immer darum gebeten "am Stück" zu filmen, damit ich die Videos direkt so hochladen kann.
Wie einige von euch wissen habe ich vor 3 Tagen damit begonnen mich mit Adobe Premiere Pro zu beschäftigen.
Das Menü und die möglichen Funktionen haben mich erst einmal umgehauen. Doch das Gefühl sich nicht auszukennen war GEIL!
Wie damals als ich mit Photoshop angefangen habe:-)
Die letzten zwei Nächte habe ich damit verbracht das Programm zu lernen und heute will ich euch mein erstes geschnittenes Video zeigen.
Ich bitte alle Experten daraum ein Auge zuzudrücken…. in ein paar Monaten braucht ihr dann kein Auge mehr zudrücken*g*
Bitte schön….. viel Spaß mit dem "Making of…." des gestrigen Shootings mit Devin!

 

Sicherlich ist die Musik Geschmacksache, doch ich finde sie ARSCHGEIL (ich hoffe hier lesen keine Kinder mit*g*).
Und jetzt ratet mal von wem der Track ist…………von Thorsten :-))))) Kennt ihr ihn noch???? Nein????
Schaut mal hier KLICK
Inzwischen weiß ich auch, daß er nicht Thorsten heisst sondern C-BOY <<–Klick

Ich hoffe der heutige Post hat euch gefallen. Hinterlasst mir doch Feedback damit ich weiß daß sich die Mühe auch lohnt:-)

In diesem Sinne…..

lg Calvin
www.calvinhollywood.de