Jul
18

Onlinetraining „nicht destruktives Arbeiten“

Vor einiger Zeit habe ich ja mal einen sehr umfangreichen Post auf meinem Blog gemacht zum Thema "nicht destruktives Arbeiten mit Photoshop".Zu diesem Zeitpunkt wusste ich leider noch nicht daß Video2brain bald ein Onlinetraining dazu herausbringt.
Sonst hätte ich es wohl direkt empfohlen.
Hier nochmal mein Blogeintrag zum genannten Thema: KLICK

Es freut mich wirklich sehr daß zu diesem Thema nun auch ein Onlinetraining erscheint.
Das Training richtet sich zwar eher an die Anfänger, aber ich bin mir sicher daß auch fortgeschrittene Anwender nicht alle "nicht destruktiven" Möglichkeiten ausschöpfen:-)

Hier mal eine kleine Info zum Training (einfach auf das Bild klicken).

Und hier noch ein kleiner Auszug der Beschreibung von Video2brain


Aus dem Inhalt:

Maike Jarsetz führt Sie in diesem Video-Training mit über 3 Stunden Laufzeit und 36 Lektionen durch alle Grundlagen der flexiblen Bildkorrektur:

Grundlagen der Ebenentechnik

Ebenen tragen entscheidend zu nicht-destruktiver Bildbearbeitung bei. Im ersten Teil erhalten Sie einen Überblick über alle Ebenentechniken, die für die Bildbearbeitung wichtig sind.

Die Korrekturpalette

Die Korrekturpalette beinhaltet alle Korrekturen, die auch über Einstellungsebenen zur Verfügung stehen. Der Weg zur Korrektur ist hier aber deutlich kürzer. Teil 2 zeigt, wie Sie in der Korrekturpalette beispielsweise Schnittmasken oder Ebenenmodi bestimmen oder auch Vorgaben ansteuern.

Masken

Masken sind die wichtigsten Komponenten nicht-destruktiver Bildbearbeitung, denn sie setzen Auswahlen um und beschränken Bildkorrekturen, ohne Pixel zu löschen. In Teil 3 lernen Sie alle wichtigen Techniken zum Erzeugen und Bearbeiten von Masken.

Smart Objects

Ein Smart Object gestattet, die Bildqualität dauerhaft zu erhalten. Selbst massive Eingriffe wie eine Skalierung haben keinen negativen Einfluss auf die Bildqualität. Sehen Sie in Teil 4, wie damit der Rückweg zur Ursprungsqualität jederzeit damit offensteht.

Der Raw-Konverter

Teil 5 zeigt die entscheidenden Vorteile auf, die der Raw-Konverter Fotografen bietet: Alle Korrekturen entsprechen klassischen Bildkorrekturen und sind über Regler einfach zugänglich. Und: Jede Korrektur ist nicht-destruktiv!

Exemplarisch: Der Workflow

Der abschließende Teil fasst anhand eines exemplarischen Workflows nochmals die wichtigsten Stationen der nicht-destruktiven Bildbearbeitung zusammen. Selbstverständlich einschließlich des nachträglichen Editierens aller Bearbeitungsphasen


Das Training wird über meine Homepage zu einem reduzierten Preis angeboten. Die Dauer des Trainings beträgt knappe 3 Stunden.
Ihr könnt euch das Training entweder nur anschauen oder auch runterladen und auf DvD brennen.

An dieser Stelle vielen Dank an Meike Jarsetzt für dieses Training.

In diesem Sinne

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Jul
17

Making of Video „Workshop Heidenheim“

Es ist zwar schon eine ganze Weile her, aber ich will euch noch das Making of Video zeigen von meinem Workshop in Heidenheim.
Ich habe mit meinem Fotopartner Matthias Landsgesell einen Kombiworkshop durchgeführt bei dem am ersten Tag fotografiert und am zweiten Tag die Bilder bearbeitet wurden.

Der Workshop selbst wurde schon im Mai durchgeführt und liegt somit schon ein bischen zurück. Das soll aber kein Grund sein euch daß Making of dazu nicht zu zeigen.
Auf meinem Blog habe ich schon einmal über den Workshop berichtet. Um es genau zu sagen schon drei mal.
Hier nochmal die einzelnen Links

Und hier sehr ihr nochmal einen Zusammenschnitt des gesamten Workshops

Das soll es nun aber erst mal wieder an "Making of…" Videos gewesen sein.
Ich hoffe euch gefallen solche Videos. Falls dies der Fall ist mach ich natürlich gerne weitere Videos:-)
P.S Da dieses Video nicht von mir geschnitten wurde fehlt natürlich auch das "lustige" Intro und der "Calvin-Spin" 🙂

In diesem Sinne…

lg Calvin
www.calvinhollwood.de

Jul
16

Making of…“Event Calvinize Part II“

Heute gibt es das zweite Making of Video vom Event "Calvinize-kreative Lichtführung".
Falls ihr das erste Video noch nicht gesehen habt könnt ihr hier vorbeischauen. KLICK

Das Event selbst war für mich und das Team eine riesige Erfahrung. Ich möchte mich an dieser Stelle, im Namen meines Teams, herzlich für die knapp 90 Besucher herzlich bedanken.
Es hat uns allen sehr viel Spaß gemacht.
Wie man auf dem Bild sehen kann hat es euch allen auch sehr viel Spaß gemacht.
 
Wie erwähnt gibt es natürlich auch wieder einen Film.
Und wie immer gibt es im Film entweder ein lustiges Intro oder den Calvin-Spin (das ist der Move wo ich mich mit der Kamera drehe:-)
Bei diesem Making of habe ich mich fürs Intro enschieden.

Ich hoffe der Film hat euch gefallen. Bin nun übrigens dabei mir eine neue Kamera zu besorgen damit ich euch eine bessere Qualität liefern kann. Diese hier nichts "nichts".

In diesem Sinne…

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Jul
15

Meine Technik? Deine Technik? Wessen Technik?

Heute geht es um meine Photoshop Techniken, oder eher um die Techniken anderer? Wann ist es denn eigentlich eine eigene Technik?
Genau um diese Fragen soll es im heutigen Post gehen. Ich möchte euch meine Meinung zu diesem Thema mitteilen.

Ich bekam vor ein paar Tagen eine Email wo ich gefragt wurde wie ich denn zu meinen Photoshop Techniken komme.
Des weiteren wurde gefragt ob es nicht "fair" wäre auf die Leute zu verweisen von denen ich evtl. Techniken lerne.

Nun….es ist wie folgt:
Ich selbst bin sehr aktiv in Foren, lese Bücher, kaufe und schaue DvDs und tausche mich mit anderen aus um mein Photoshop Wissen zu erweitern.
Die Techniken die ich dabei lerne ergänze ich in den meisten Fällen noch oder optimiere sie. Einige übernehme ich auch 1 : 1

Alles was ich auf meinen Seminaren und DvDs "lehre" habe ich selbst irgentwo gelernt. Ich habe keine Photoshop Techniken erfunden.
Ich habe einige für mich selbst entdeckt… einige viele… aber dann auch später festgestellt daß es andere gibt welche diese Technik evtl. sogar schon länger nutzen.
Von dem her will ich mich auch nicht damit schmücken daß die Techniken, welche ich nutze, von mir erfunden sind.

Muss ich jetzt auf Michel Mayerle verweisen, wenn ich eine Technik auf seiner DvD entdeckt habe und sie auf meinen Seminaren präsentiere?
Natürlich nicht. Den Michel hat sie sicher auch irgentwo gelernt.
Im Umkehrschluss bedeutet das, daß man die Techniken, welche man von mir lernt auch gerne an andere weitergeben kann (ohne auf mich zu verweisen).
DAS ist doch der Sinn der Sache. Daß man sein Wissen weitergibt.

Angenommen ich erwähne nun auf einer DvD daß ich diese Technik von Hans Meier habe und ihm dafür danke. Hans Meier war vor einem halben Jahr auf dem Workshop von Herbert Schulze (wo er diese Technik gelernt hat).
Herbert Schulze kauft sich meine DvD, hört wie ich mich bei Hans bedanke…… ein Schlag in die Fresse Herbert´s!!!!!!!

Von dem her will ich nun nochmal deutlich erwähnen:
ALLE Techniken welche ich zeige habe ich selbst von unterschiedlichen Quellen gelernt. Auf Live-Seminaren verweise ich häufig auf Personen wo ich diese Technik gelernt habe.
Ich erwarte NICHT daß andere Photoshop Dozenten darauf hinweisen daß sie eine Technik von mir gelernt haben.
ALLES was ich zeige darf auch beruhigt weitergegeben werden (kostenlos).
WISSEN ist nicht gleich KÖNNEN. Photoshop hat keine Geheimnisse.
Die KUNST liegt darin wie man anderen Techniken vermitteln kann und darin wie man die Techniken anwendet.
Das WAS ist nicht das besondere – das WIE ist das besondere.

Bin auf eure Meinung gespannt…. lasst uns hier ruhig etwas disskutieren.

In diesem Sinne

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

P.S Sorry daß es heute wieder "nur" Text geworden ist aber solche Postings finde ich extrem wichtig.

Jul
14

Making of Video „Event Calvinize“

Ich grüße euch:-)
Heute habe ich ein Video für euch. Und zwar von der Generalprobe zu meinem Event "Calvinize-kreative Lichtführung".
Bevor wir aber zum Video kommen noch ein paar Infos über das Event

Um so ein Event umzusetzen (4 Stunden Vortrag auf der Bühne) braucht man meiner Meinung nach ein Team.
Mit dabei waren hier Matthias (mein Partner), Schepi (Manager), Micha (Assistent), Thorsten (Assistent) , Rieke (Visa) plus Praktikantin, Marion (Model), Ben (Model), Peter (Model,Assistent) und Frau Hollywood plus Assistentin.

Alle hatte ihre Aufgabe und haben diese perfekt umgesetzt. Mit allen habe ich schon öfter zusammengearbeitet und daher weiß ich daß ich mich auf jeden einzelnen verlassen kann.
Am Tag vor dem Event haben wir uns alle getroffen und ALLES einmal komplett durchgespielt.

Mit dabei war natürlich die Videokamera und ich habe euch direkt mal ein kleines Video geschnitten um euch einen Einblick zu geben wie das ganze abgelaufen ist.
Meine Premiere Pro Kenntnisse sind noch nicht soooo sehr ausgereift…. geht langsam aber sicher vorran.

Was ihr bei meinen Making of Videos zukünftig IMMER sehen werdet ist eine "Einleitung". Diese "Einleitung" ist ohne Musik und soll immer etwas "lustig" sein:-))))
Aber auch diese "Einleitungen" werden mit jedem Video sicher besser.

Viel Spaß mit dem Video (Die Tage kommt dann das Video vom Event selbst)

In diesem Sinne…..

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Jul
13

Aktuelle News

Heute gibt es leider nur einen kurzen Post ohne viel Bilder.
Das liegt daran daß ich im Moment sehr sehr viel zu tun habe und der Tag leider nicht länger wird:-)
Aber ein paar interessante Neuigkeiten habe ich totzdem auf Lager (manche Sachen wisst ihr evtl auch schon).

  • Im August führe ich mit meinem Partner zusammen zwei Photoshop Schulungen durch (Diese werde ich die Tage auch nochmal auf meinem Blog erwähnen). Am ersten Tag Photoshop für die Anfänger und am zweiten Tag Photoshop für Fortgeschrittene. Von diesen Tagesseminaren wird es in der Zukunft nicht mehr viele von mir geben. Jedenfalls nicht mehr in dieser Preisklasse. Ich konzentriere mich mehr auf die Vorträge und falls ich Tagesseminare geben sollte werden die zukünftig preislich etwas höher liegen. Wer also nochmal zuschlagen möchte schaut hier vorbei: GRUNDLAGEN und FORTGESCHRITTENE
  • Ich werde im Oktober (wahrscheinlich am 17.) in Berlin sein. Werde dort einen etwa 5 bis 6 stündigen Vortrag über meine besten Photoshop Techniken halten. Das ist inzwischen zu 90 % sicher. Mehr dazu die Tage.
  • Morgen Abend um 20 Uhr hält Thomas Nattermann einen kostenlosen Vortrag über Konzertfotografie. Mehr Infos gibt es hier. KLICK
  • Die Tage wird es einen Blogeintrag und ein Video geben über mein "Calvinize" Event" im Limburgerhof welches gestern stattgefunden hat. Vielen Dank schon mal an ca. 90 Besucher.
  • Noch ein paar Tage findet ihr mein neues Onlinetraining "Streetsoccer" reduziert auf meiner Homepage. Danach wird es wieder zum vollen Preis angeboten.

Das soll es für heute erst mal gewesen sein. Nun setze ich mich an den Schnitt des Videos vom "Calvinize" Event. Wenn alles gut läuft wird es dann auch morgen oder übermorgen hier online gehen.
Ich habe wieder einige lustige Stellen eingebaut (beim Vortrag) die euch sicher sehr gefallen werden.

In diesem Sinne…..

lg Calvin
www.calvinhollywood.de

Jul
12

Neues Onlinetraining „Streetballer“

Hallo zusammen und einen schönen Sontag.
Heute möchte ich euch mein neues Onlinetraining "Streetballer" vorstellen.
Hartes Licht und starke Kontraste ist der Untertitel des Bildes und es wird von A bis Z erklärt wie ich dieses Bild bearbeitet habe.

Hier der orginale Text zur Beschreibung der DvD (Von der Video2brain Seite)
 


Calvin Hollywood verrät in diesem Video-Trainings die Tricks, die einem Porträt den betont maskulinen Look verleihen: Hartes Licht, starke Kontraste, eine dramatische Lichtstimmung. Am Beispiel des Bilds „Streetsoccer“ verfolgen Sie Schritt für Schritt, was bei der Aufnahme zu beachten ist und wie im weiteren Verlauf am Computer dieser ganz eigene Stil entsteht.

Aus dem Inhalt

Das Foto

Ist die Aufnahme zu flach oder nicht optimal ausgeleuchtet, nutzt Ihnen Photoshop wenig. Worauf Sie bereits bei der Aufnahme achten sollten, erklärt Calvin Hollywood im einführenden Teil.

Basisbearbeitung

Im Raw-Dialog schaffen Sie die vorbereitenden Schritte für die folgenden Detailbearbeitungen. Was Sie hier falsch machen, holen Sie nie mehr nach!

Retusche

Das Beispielbild lebt vom Hauptmotiv. Sehen Sie in diesem Teil, wie Sie den Protagonisten für die eigentliche Bearbeitung vorbereiten. Ein wenig optimieren reicht völlig aus!

Der “Akteur“

Der Großteil der Bearbeitung entfällt auf das Zentralmotiv: Hier der “Player“. Damit Sie – und Photoshop – sich auf ihn konzentrieren können, stellen Sie ihn frei.

Das Licht

Die Lichtstimmung macht das Bild aus! Dieser Teil zeigt, wie Sie hier die richtigen Akzente setzen.

“Dodge and burn“

Das Prinzip und die Arbeitsweise von Abwedler und Nachbelichter machen einen Großteil des typischen “Calvin-Hollywood-Looks“ aus. Wenn Sie wissen wollen, wie es der Meister macht: Dieser Teil liefert die Anleitung!

Der “Look“

Eine außergewöhnliche Aufnahme schreit nach einem persönlichen Look. Lassen Sie sich inspirieren, wie Calvin Hollywood die persönliche Note herausarbeitet!

“2080“

In diesem Kapitel erklärt er, wie er mit erheblichem Aufwand die Optimierung vermeintlich fertig bearbeiteter Bilder bewirkt. Der Arbeitstitel “2080“ bezieht sich übrigens auf die Aufwands-/Zeit-Relation.

Selbstverständlich steht das Originalbild zum Download zur Verfügung. So können Sie die Techniken gleich 1:1 ausprobieren!


Auf meiner Homepage findet ihr in der Sektion "Onlinetraining" alles Trainings welche ich anbiete. Mit dabei auch "Streetsoccer". Die ersten Wochen noch zum reduzierten Preis.

In diesem Sinne….

lg Calvin
www.calvinhollywood.de