Jan
02

Was man von Strandverkäufern lernen kann

Autor: Calvin Hollywood // Geschrieben in: News

Was man von Strandverkäufern lernen kann

Evtl. ist Strandverkäufer der falsche Begriff. 

Aber du weißt sicher, wen ich meine,oder? 

Die einen verkaufen Brillen, andere wiederum Safari Touren oder Frisuren. 

Beim letzten Urlaub hat uns mal wieder einer erwischt. 

Wow, da ist mir wieder einiges bewusst geworden. 

Mehr dazu im heutigen Blogeintrag. 

 

Ägypten Dezember 2017
Wir liegen gerade am Strand, da kommt auch schon Tari (so nennen wir ihn jetzt einfach mal) auf uns zu.
Was hat er getan, dass wir nach bereits 5 min die Zusage für eine neue Frisur erteilten? Hier meine Leranings…

 

Ansprechpartner
Viel zu oft fragen wir die falschen Personen, wenn wir einen Job wollen. Tari steuert direkt an mir vorbei auf meine Tochter und meine Frau zu. Klaro, es ging ja auch um eine neue Frisur. Erst als die im Kasten war, hat er mich gefragt, ob ich etwas an meinem Bart machen lassen möchte. Den Upsell habe ich dankend abgelehnt 😉


Zeigen (nicht nur erklären)
Ja, er hatte natürlich eine Mappe dabei mit jede Menge Frisuren. Als meine Frau Interesse gezeigt hatte, war die erste Strähne meiner Tochter auch schon fertig. Das war wie eine Probefahrt im neuen Auto. Jetzt sitzt du quasi schon drin und willst mehr. Sobald auch jemand in Vorleistung gegangen ist, neigst du weniger dazu abzusagen. 

Das Vorschaubild habe ich übrigens mit dem Handy gemacht, krass oder? 😉


Ein Nein, wird (erst mal) nicht akzeptiert
Sobald jemand "Nein, danke" zu dir sagt, was machst du? Gibst du dann auf? Ich will nicht wissen wie viele "Nein´s" Tari schon bekommen hat. Aber mich würde interessieren wie viele zuerst Nein und am Ende dann doch (freiwillig) Ja gesagt haben. Wir geben viel zu schnell auf. 


Er muss!
Hier kommt sein unfairer Vorteil. Tari hat wahrscheinlich keine andere Wahl und muss hier am Strand an Jobs kommen. Viele von uns müssen gar nicht 100% geben. Das Geld kommt auch so rein bzw. wir haben oft viel zu viele Sicherheiten. Viele träumen davon sich Selbständig zu machen. Ich glaube das geht dann am Besten, wenn du deinen aktuellen Job kündigst. Dann klappt es am ehesten, weil es ja klappen muss. 


Geschwindigkeit
Wenn du mir auf Instagram folgst, hast du evtl. das Video gesehen, wie Tari die Frisur macht. Das ging unheimlich schnell. Um aber noch mehr Kunden pro Tag zu schaffen, ist Tari nur für die Demo verantwortlich. Sobald man die Zusage erteilt geht es weiter an einen Kollegen, damit Tari nach weiteren Kunden suchen kann. 


Persönliche Worte
Was du jetzt gelesen hast soll einfach ein bisschen Inspiration liefern. Nimm bitte nichts davon wörtlich und picke dir nur das heraus was für dich in Frage kommt. 
Einen Nachbrenner habe ich übrigens noch von einem anderen Strandverkäufer. 

Nachdem ich ihm eine Absage erteilt habe, meinte er zu mir: "Dann vielleicht Morgen, ok?" 
Damit ich meine Ruhe habe, sagte ich ihm zu. 
Dann antwortete er direkt mit "Versprochen,ok?" (Fast hätte ich zugestimmt) 

 

Deine Meinung
Ich finde diese Strandverkäufer einfach faszinierend, auch wenn sie gerade hier in Ägypten echt mega nervig sein können. 
Wie sind deine Erfahrungen? 
Hast du auch schon mal auf ihre Techniken geachtet? 
Ich bin gespannt auf deine Meinung. 

lg Calvin 
 

Und hier noch das finale Produkt des Verkaufs. 🙂 
Es hat ca. 1 Stunde gedauert und 25 Euro gekostet. 

 

P.S
Wenn ihr Bock auf weitere Bilder mit Samira habt, schaut die Tage nochmal hier im Blog vorbei. Ich war mit ihr eine gute Stunde unterwegs und habe Bilder gemacht. Nur mit einer 35mm Linse. Die Bilder werde ich euch gerne zeigen. 

Trackback from your site.

Kommentare (5)

  • Stefan R.
    02.01.2018 at 11:24 |

    Mir gehen diese aufdringlichen Kerle sowas von auf den S…
    Ich kann nichts positives daran finden, wenn sie weiter nerven, nachdem ich ihnen klar und deutlich „nein“ gesagt habe.
    Getoppt wird das dann dadurch, dass sie anfangen, ausfällig zu werden, wenn man ihre Dienste nicht in Anspruch nehmen will.
    Für mich ist das ein Grund, den Urlaub beim nächsten mal woanders zu verbringen.
    Liegt vielleicht am Alter, keine Ahnung.

    Zum Schluss noch was Positives: Das Ergebnis mit der Frisur bei Deiner Tochter find ich sehr gelungen 🙂

  • Calvin
    02.01.2018 at 11:33 |

    Hm, solche Wrfahrungen hab ich noch nie gemacht.
    Und ich war schon mit hunderten in Kontakt.
    Das Nein, wurde beim zweiten Mal IMMER akzeptiert.

    Schade, wenn du aufgrund dessen deinen Urlaub woanders machen musst.

    lg Calvin

  • 02.01.2018 at 13:05 |

    Servus. Also ich kenne die Boys und Girls an der Costa Brava. Sei es am Strand oder am Markt, wenn ich an etwas Interesse habe, entscheidet oft die Sympathie. Da gibt es jede Menge Stoffel, die sich aufgrund der Masse an Menschen keine Mühe geben. Irgendjemand wird schon kaufen. Aber es gibt auch wirklich supernette Typen, denen man einfach nichts abschlagen kann. Der Geilste von allen läuft am Strand von St. Antoni auf und ab und ruft Coco. Immer gut gelaunt, reagiert, wenn sich jemand meldet, kommt zu einem, halbiert die Kokosnuss und portioniert das Fruchtfleisch in mundgerechte Häppchen…. fur 4 Euro. Ich kann also nicht klagen. Nicht dort. Aufdringlich wurde bisher noch niemand.

  • Ines
    05.01.2018 at 12:06 |

    Danke für das kleine Beispiel, wie interessant das Verkaufshandwerk ist! Menschen sind schnell genervt, wenn Sie mit dem Verkaufshandwerk in Kontakt kommen …. und wundern sich dann, warum sie selber keinen Erfolg im Verkauf haben. Die meisten Menschen MÜSSEN Ihr Können oder eine Ware verkaufen, um zu überleben ….. uns allen würde es leichter fallen zu Verkaufen, wenn das von Aussen nicht so „negativ“ bewertet wird …… da beist sich doch die Katze in den Schwanz …… auch mir fällt es oft schwer aktiv zu verkaufen …. weil es mir so tief einprogrammiert ist, dass ich damit mein Umfeld nerve …… wer nicht aktiv verkauft, der muss eventuell bald aktiv betteln ….

    • 05.01.2018 at 12:24 |

      Ich verstehe zu 100% was du meinst.
      Damit hatte ich zu Beginn auch zu kämpfen.
      Ich denke das ist besonders dann sehr hart, wenn einen die Personen nicht kennen.
      „Ach, der will mir nur etwas verkaufen“.

      Aber gerade in der heutigen Zeit hat man so tolle Möglichkeiten schon im Vorfeld (online) Vertrauen aufzubauen.
      Das hat der Strandverkäufer nicht 🙂

      Ist eine Einstellungssache, mit der ich auch eine ganze Weile gekämpft habe.

      lg Calvin

Hinterlasse einen Kommentar

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?