Jun
11

Mein erstes Shooting mit der Canon 5DsR

Autor: Calvin Hollywood // Geschrieben in: News

Mein erstes Shooting mit der Canon 5DsR

Hi zusammen

Im heutigen Blogeintrag geht es um die brandneue Canon 5DsR

Ich hatte heute mein erstes Shooting mit dieser Kamera und möchte nun darüber berichten. 

Ich werde euch auch einige Bilder posten. 

Natürlich auch einen 100% Ansicht eines Bildausschnittes. 

Viel Spaß beim Lesen. 

 

CANON 5DsR
Da ich schon sehr viel für Canon gemacht habe, hatte ich die Möglichkeit die Canon 5DsR etwas früher zu bekommen.Es handelt sich dabei um eine Leihkamera mit mehreren Objektiven, welche ich die nächsten Tage etwas ausgiebiger testen werde. 
Heute hatte ich mein erstes Shooting und genau darum geht es in diesem Blogeintrag. 


EINE SACHE NOCH….
Hier geht es um meine Meinung und ich werde jede Anmerkung löschen, in der es um Markenvergleiche geht oder angreifend formuliert sind. Dieser Post hier ist für alle die mit dem Gedanken spielen, sich so eine Kamera zuzulegen und an meiner Meinung interessiert sind. 

Wenn du scheisse fotografierst, hilft dir keine Kamera dabei, dass du gut wirst. Wenn du geil fotografierst, wird keine Kamera dafür sorgen, dass die Bilder scheisse werden. Völlig unabhängig mit welcher Marke du fotografierst. 


TESTBILDER
Ich bin ja ein extrem ungeduldiger Mensch und hasse es zu warten.
*Ironiemodusan* Daher liebe ich die Zeiten so sehr, wenn das Model geschminkt wird.*Ironiemodusaus* 

Da ich aber einen gutaussehenden Assistenten habe, musste der direkt mal daran glauben und für ein paar Testaufnahmen herhalten. 

Wenn ihr auf die Bilder klickt (es handelt sich bei allen Bildern um unbearbeitete Jpgs), kommt ihr immer zu einem 100% Bildausschnitt. 

 

Hier das erste Bild, welches mit natürlichem Fensterlicht von links aufgenommen wurde. 

01

EF 24-70 // F2.8 LII USM – Iso 200 , 59mm , f2.8 , 1/80


Dann habe ich noch eine Aufnahme, welche von einem Hauptlicht (Grand90 Lichtformer) und einem Streiflich (12"Reflektor) ausgeleuchtet wurde. 

02

EF 85mm // F1.8 USM – Iso 200, 85mm, f11, 1/160


In der Zwischenzeit war dann auch das Model fertig und wir konnten losziehen um ein paar Aufnahmen zu erstellen. 
Ich fotografiere ja eh schon langsam, aber mit dieser Kamera brauch ich für meine Shootings doppelt so lange. 

Warum? Weil ich es einfach nur geil fand auf dem Display heranzuzoomen, um diese geile Schärfe zu sehen. Ich hoffe das legt sich die Tage 🙂

Hier noch ein Bild vom gleichen Set wie zuvor. Dieses mal aber mit weiblichem Model. 

03

EF 100mm // F2.8 L Macro IS USM – Iso 200 , 100mm , f10 , 1/160

Ihr habt nun gesehen, dass ich drei verschiedene Objektive im Einsatz hatte. Die besten Resultate erziele ich generell immer mit Blitzlicht. Nun habe ich aber noch ein paar Bilder für euch, welche wir Outdoor in Schwetzingen geschossen haben. 

Bei diesem Bild war nur das natürliche Licht im Einsatz (ohne Reflektor)

01

EF 100mm // F2.8 L Macro IS USM – Iso 200 , 100mm , f2.8 , 1/1600

Beim nächsten Bild war noch ein Reflektor im Einsatz, der etwas Sonne auf das Model brachte. Ich bin selbst etwas erschrocken, als ich sah, dass ich nur mit 1/80 fotografiert habe. 😉

002

EF 100-400mm // F4.5-5.6L Macro IS II USM – Iso 200, 241mm, 5.6, 1/80

Ein Bild geht noch. Hier hatte ich noch einen Aufsteckblitz im Einsatz, damit ich den Hintergrund etwas abblenden konnte. 

000006

JPGs
Für mich ist das echt der Horror euch hier Jpgs zu zeigen. Aber Rohdaten kann ich aus vielen Gründen echt nicht posten. Ich will es mir aber nicht nehmen lassen, euch wenigstens EINE entwickelte Version zu zeigen. 

Immerhin lautet mein Motto ja "Wer die pure Fotografie sucht, ist bei mir falsch". 

Quasi das gleiche Bild wie zuvor, nach der Raw Konvertierung (Photoshop käme hier aber auch noch ins Spiel). Den 100% Ausschnitt bekommt ihr wieder, wenn ihr auf das Bild klickt. 

or

MEIN FAZIT
Ich werde die Kamera nun noch eine Weile testen und es wird auch bald ein Video zu diesem Shooting kommen. Was ich euch aber bisher sagen kann, ist folgendes: 

  • Ich habe vorher mit einer 5DMKIII fotografiert und musste mich daher 0 umstellen. 
  • Die gleichen Akkus, der Batteriegriff kann genutzt werden usw. 
  • Ich habe schnell reingefunden, aber trotzdem werden mit dieser Kamera nicht alle Bilder scharf. 

Warum? 
Weil ich hier und da verwacklte, nicht richtig fokusiere oder einfach nur ein scheiss Licht habe. 
Es kann viele Gründe haben. Die Kamera macht mich auf keinen Fall zu einem besseren Fotografen. 

Die Kamera hat hauptsächlich mehr Pixel und das ist GEIL!!!!!
Wenn man nur fürs Web fotografiert bringt das, wahrscheinlich relativ wenig. 
Ich selbst erstelle Prints und mir geht bei der Retusche dieser Aufnahmen einer ab. 
Es ist einfach nur GEIL und daher wird es sicher nicht lange dauern, bis diese Kamera mir gehört 🙂

FAZIT FAZIT
Ich verkaufe die Kameras nicht und daher kann es mir echt egal sein mit was IHR fotografiert (solange ihr noch auf meine Workshops kommt*g*). Aber ICH bin begeistert und freue mich schon auf die nächsten Tage und viele tolle Bilder. 

Seht den Blogeintrag entspannt und wehe hier flippt einer aus und denkt er muss provozieren *g* 
Wir sind alles Kollegen und lasst uns einfach geile Bilder erstellen. 

Lasst uns beim nächsten Stammtisch dem Nikonfotografen die Hand geben, um ihm zu sagen, dass ihm der gelbe Schriftzug echt steht. Lasst uns mit den Sonyfotografen freuen, dass bald eine 42MP Kamera rauskommt. 

Aber lasst uns echt nicht bekriegen, nur wegen einer Kamera. 🙂

In diesem Sinne….

lg Calvin
http://www.calvinhollywood-store.com
 


CREDITS

Model: www.facebook.com/Model.Neleta

            www.facebook.com/kristof.goe

Makeup: www.facebook.com/JaquelineGuldiMakeupArtistHairstylist

Tags // , , , , , , , , , ,

Trackback from your site.